WINI definiert Projektarbeitsplätze für OTTO

Zur Ausstattung von Projektarbeitsflächen setzt die Otto GmbH & Co KG in Hamburg auf eine Einrichtungslösung von WINI Büromöbel: Für mehr als 100 Mitarbeiter entwickelte der niedersächsische Büromöbelhersteller eine individuelle Bench-Lösung, die dem flexiblen Bürokonzept des Hamburger Versandhauses optimal gerecht wird.

Gemeinsam mit dem Fachhandelshaus Gärtner Internationale Möbel plante WINI Ende 2010 die Einrichtung einer Projektarbeitsfläche für das Hamburger Versandhaus OTTO. Auf über 900 qm entstanden so in einem ersten Planungsabschnitt 112 temporäre Arbeitsplätze sowie Besprechungs-

lösungen.

 

„Die Umzugshäufigkeit und die damit einhergehenden Kosten sind derzeit nicht nur an unserem Hamburger Standort hoch“, erklärt Frank Steuber, Gebäudemanager der Otto GmbH & Co KG. „Unser Ziel ist es, in Zukunft – speziell im Projektbereich – nur die Mitarbeiter umziehen zu lassen und nicht mehr die Möbel. Zumal die Anforderungen bei allen unseren Konzerngesellschaften in etwa gleich sind, macht es darüber hinaus Sinn, das Mobiliar für alle zu standardisieren: d.h. vom Leitenden bis hin zum Sachbearbeiter ganz bestimmte Standard-Schreibtische zu definieren. Das würde zugleich ein Sammelsurium unterschiedlicher Möbel vermeiden.“

 

Mit seiner Entscheidung, die Projektarbeitsplätze mit dem Tischsystem WINEA PRO von WINI auszustatten, ist Steuber diesem Ziel bereits ein gutes Stück näher gekommen: Das Einrichtungsprogramm bietet Lösungen für alle Anforderungen. Dominiert werden die neuen Projektbüros jetzt durch großflächige WINEA PRO Workbench-Anlagen. Die eigens für die Projektgruppen des Versandunternehmens konstruierte Bench-Lösung fasst bis zu sechs Einzeltische zu einer großflächigen Tischanlage zusammen, die mit durchgehenden Kufen ein strenges, geradliniges Ordnungsbild widerspiegeln. Dabei ist jeder Tisch einzeln und mittels Kurbel von 65 bis 85 cm in der Höhe verstellbar und bietet so jedem Nutzer die Möglichkeit, die für ihn ergonomisch optimale Tischhöhe ganz individuell einzustellen. Die zusätzliche Ausstattung der Tischanlagen mit Netboxen und Organisationspaneelen ermöglicht zudem eine individuelle Arbeitsplatzorganisation. Für den „Sonderfall“ Projektfläche ist diese Workbench-Lösung aus Sicht von Steuber die vernünftigste Lösung – „sowohl hinsichtlich des Anspruchs der einzelnen Mitarbeiter an die Arbeitsbedingungen als auch im Hinblick auf einen sparsamen Flächenverbrauch. Die Bench unterstützt die flexible, effiziente Arbeitsweise unserer Projektteams auf ideale Art und Weise.“ Ein weiterer Vorteil des WINI Tischsystems: Es erlaubt bei Bedarf den schnellen und einfachen Um- bzw. Rückbau zu „normalen“ Arbeitsplatzvarianten und ist damit unabhängig von jedem Bürokonzept.

 

Komplettiert wird die Ausstattung für die Projektteams durch Rollcontainer sowie Akten-, Garderoben- und Wertfachschränke aus der Serie WINEA KUBUS. In Planung ist derzeit die Ausstattung von weiteren 120 Arbeitsplätzen mit WINEA PRO – darunter auch zahlreiche Einzelbüros für die Leitungsebene.


Pressemeldung als PDF-Download (175 kB)

 

Weitere Infos zur Referenz Otto GmbH finden Sie hier.

 

Ob per eMail, Telefon, Fax oder postalisch: Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.
Impressum · Sitemap · English  · Nederlands     © WINI
Start · Presse